“Sommer- Feeling“ am Lagerabschlusskonzert

 

Die Hinterländer Junior Band und die Hinterländer Jugend Brass Band konzertierten am Freitag 13. Oktober in der Kepinhowa Halle in Gettnau.
Nach einer Woche Lagerleben wurde am letzten Freitag das erlernte und erarbeitetet Konzertprogramm mit grosser Freude dem Publikum präsentiert.
Das ganze Ambiente mit Tischdekoration und Bühnenbild war auf das Konzertmotto “Sommer“ der Junior Band abgestimmt.
Mit freudigem Applaus der Eltern, Brüder, Schwestern, Onkeln, Tanten Gottis, Göttis, Grosseltern und Funs wurde die Junior Band auf der Bühne empfangen.
Der Aufmarsch mit Sonnenbrillen und Hawai- Blumenbänder rundete das optische Bild ab.
Die Hinterländer Junior Band spielte unter der Führung von Luca Frischknecht bekannte Ohrwürmer die das Publikum begeisterten.
Darunter waren 80iger Hits wie auch moderne Titel zu hören.
Beim Lieblings- Lied der Junior Band, “Sofia“, applaudierte das ganze Publikum freudig mit. Strahlend verliessen die jungen Musikantinnen und Musikanten nach ihrem Auftritt die Bühne.

Der zweite Teil gehörte der Hinterländer Jugend Brass Band.
Sie brillierten mit einem anspruchsvollen Konzertprogramm gespickt mit vielen solistischen Einlagen.
Mit der bekannten “ Olympic Fanfare and Theme“ wurde das Konzert der Jugend Brass Band eröffnet.
Im Teststück “Terra Nova“, das die Jugend Brass Band am Schweizerischen Brass Band Wettbewerb in Montreux spielen wird, gab es viele Fassetten der Brass Band Musik zu hören.
Wenn es den jungen Musikantinnen und Musikanten gelingt am Wettbewerb eine gute Leistung abzurufen haben sie die Möglichkeit, das dritte Mal in Folge in der Kategorie Brass Band 4. Klasse, den Schweizermeister Titel zu holen.
Aline Stöckli spielte das Cornetsolo “Concert Etude“ mit grossem musikalischem Ausdruck und wurde von der ganzen Band begleitet.
Durch den melodiösen Marsch “Red Shield“ und dem spannenden Unterhaltungsstück “Dream Catchers“ wurde das Konzert zu einem Erlebnis.
Mit der fetzigen Zugabe “In the Jungle“ präsentierte die Band ihre ganze Spielfreude und begeisterte das Publikum mit einem powervollen Abschluss.

Patrick Schmid, der Lagerleiter, lies im ersten Teil die Lagerwoche Revue passieren. Das Proben der Stücke wurde mit dem austoben in der Turnhalle optimal ergänzt.
Ein Highlight war der Ausflug am Mittwoch mit Servelas bräteln in der Breiten und dem Besuch im Flaschen Museum in Willisau.
Herzlichst dankte er der Beginnersband & Jugendmusik Santenberg mit ihrem Lagerteam für das super organisierte Musiklager.
Sowie dem regionalen Gewerbe, denn Gemeinden und den Kirchgemeinden für die Unterstützung.
Ein grosses Lob gehörte dem musikalischen Leiter Luca Frischknecht der die beiden Bands seit Jahren mit viel Herzblut zu Höchstleistungen motiviert. Wie auch dem Deko- Team der Hinterländer Junior Band für die Ideen und die Umsetzung der sehr schönen Dekoration.

Die Musikantinnen und Musikanten freuen sich bereits auf das nächste Musiklager.

 

Hinterlaender Jungend Brass Band g

Hinterlaender Junior Band g